Bewerbungen zum Rudolf-Kunze-PR-Preis

Frankfurt am Main, 04. März 2015. Der Deutsche Fleischer-Verband und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Fleischerhandwerks rufen alle Obermeister auf, sich auch in diesem Jahr am Rudolf-Kunze-PR-Preis zu beteiligen. Gesucht werden wieder ideenreiche, medienwirksame Aktionen und Konzepte im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit von Fleischerinnungen. Dotiert ist die traditionsreiche Auszeichnung mit insgesamt 3.000 Euro, die üblicherweise unter drei Siegerinnungen aufgeteilt werden. Sie soll den Siegern als Anerkennung und Nachweis der eigenen Leistungen, anderen Innungen als Anreiz und Ideenquelle für eigene Aktionen dienen. Teilnahmeberechtigt sind alle deutschen Fleischerinnungen.

  • Eine Auswahl ausgezeichneter Aktionen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Fleischerinnungen und Betrieben im Rahmen des Rudolf-Kunze-PR-Preises

    Im Rahmen des Rudolf-Kunze-PR-Preises wird zudem der afz-Aktionspreis für Fleischer-Fachgeschäfte verliehen, bei dem neben Öffentlichkeitsarbeit auch originelle PR-Ideen und Werbemaßnahmen von fleischerhandwerklichen Betrieben gewürdigt werden. Die mit den Bewerbungsunterlagen für beide Preise eingereichten Aktivitäten müssen so beschrieben sein, dass die Zielsetzung, die Durchführung und der Erfolg beurteilt werden können. Dazu sollten Nachweise wie Filme, Bilder, Tonbänder oder Zeitungsausschnitte beigefügt werden.

    Einsendeschluss für den diesjährigen Rudolf-Kunze-PR-Preis und den afz-Aktionspreis ist der 15. Juli 2015. Berücksichtigt werden PR-Aktivitäten aus dem Zeitraum vom Einsendeschluss rückwirkend bis zum selben Datum des Vorjahres. Ansprechpartner beim DFV ist Gero Jentzsch, Tel.: 069/63302-145.

    Download der Richtlinien 2015

  • Zurück