. .

Die Spitzenorganisation des Fleischerhandwerks

Bild: NadelDer Deutsche Fleischer-Verband - abgekürzt DFV - ist der freiwillige Zusammenschluß der 15 Landesinnungsverbände des Fleischerhandwerks.

Als handwerklicher Zentralfachverband ist der DFV Mitglied in der Bundesvereinigung der Fachverbände des deutschen Handwerks und des Zentralverband des Deutschen Handwerks.

Gegründet wurde der DFV 1875 in Gotha. Damit kann der Verband auf eine 138-jährige Geschichte zurückblicken.

Präsidium

Oberstes Verbandsorgan ist der geschäftsführende Vorstand - das Präsidium. Diesem gehören der Präsident des DFV sowie vier Vizepräsidenten. Mehr Informationen

DFV-Gesamtvorstand

Der Gesamtvorstand dient als Entscheidungsgremium zwischen den Mitgliederversammlungen, die im Rahmen des Deutschen Fleischer-Verbandstages stattfinden.

Der DFV-Gesamtvorstand setzt sich zusammen aus den Mitgliedern des DFV-Präsidiums und je einem Vertreter der 15 Landesinnungsverbände. Diese LIV-Vertreter haben ein der Größe ihres Landesinnungsverbands entsprechendes Stimmengewicht. Daneben nehmen an den Sitzungen auch die Geschäftsführer der LIVs teil. Damit kommt dem Gesamtvorstand auch eine wichtige Koordinierungsaufgabe zu. Sowohl bei politischen als auch bei öffentlichen Fragestellungen werden hier Strategien und Sprachregelungen vereinbart, die ein einheitliches Auftreten der Organisationen des Fleischerhandwerks gewährleisten.

Geschäftsführung

Die Geschäfte des Deutschen Fleischer-Verbandes werden von seiner Hauptgeschäftsstelle aus geführt. Diese hat ihren Sitz in Frankfurt/Main. Hauptgeschäftsführer des DFV ist Dipl.-Kfm. Martin Fuchs. Mehr Informationen

Adresse:

Kennedyallee 53
60596 Frankfurt
Telefon 0 69 / 6 33 02-0
Fax 0 69 / 6 33 02-150

E-Mail

Darüber hinaus ist der DFV mit einem eigenen Büro in der Hauptstadt EU-Europas, in Brüssel vertreten.