124. Deutscher Fleischer-Verbandstag am 19. und 20. Oktober 2014 in Frankfurt am Main

Der Deutsche Fleischer-Verband lädt seine Delegierten, Freunde und Partner zum 124. Deutschen Fleischer-Verbandtag ein. In keiner anderen Stadt wurde der Deutsche Fleischer-Verbandstag so oft ausgerichtet wie in Frankfurt am Main. Schon zum sechsten Mal sind die Fleischer dort zu Gast, um zu beraten und zu entscheiden. Im Jahr 1920 zum ersten Mal und zuletzt 1990.

  • Presseinformation herunterladenhttp://www.fleischerhandwerk.de/cms/upload/pdf/VBT_Buehnenbild_2014.pdf

    Druckfähiges Bild herunterladen

    Man darf sicher sagen, dass dieser Kongress unmittelbar nach der Wiedervereinigung zu den großen Höhepunkten der Verbandstagsgeschichte zählt. Nicht nur, dass es der 100. Verbandstag seiner Art war, besonders wurde diese Veranstaltung durch den Beitritt der fünf Landesinnungsverbände aus den neuen Bundesländern, der feierlich im Rahmen der Matinee in der Alten Oper erklärt wurde. Dieser Moment gehört heute für viele nach wie vor zu den ergreifendsten Momenten unserer Verbandsgeschichte.

    Nun also zum sechsten Mal in der Metropole am Main, die über eine so reiche Verbandstagsgeschichte verfügt. Eine Stadt, die viel mit dem Fleischerhandwerk verbindet. Nicht nur, dass hier der Deutsche Fleischer-Verband seinen Sitz hat, auch Anderes kann Frankfurt aufbieten, um die Verbindung zu unserem Handwerk aufzuzeigen: Den Deutschen Fachverlag, in dem afz und Fleischwirtschaft erscheinen, die Zentralgenossenschaft des Europäischen Fleischergewerbes, bei der die Geschäfte der Fleischergenossenschaften gebündelt werden, die Frankfurter Fleischer-Fachschule und natürlich die Messe Frankfurt, die Gastgeber der IFFA ist, seit dem diese Weltleitmesse nicht mehr an wechselnden Standorten durchgeführt wird.

    So sind die Delegierten und Gäste der Jahrestagung nicht nur zu den Veranstaltungen des Verbandstags eingeladen, sondern auch dazu, die Einrichtungen kennenzulernen, die hier zuhause sind. Kern des Verbandstags sind aber wiederum die Tagungen: Die Matinee, die Mitgliederversammlung, die Preisverleihungen und auch das gesellschaftliche Miteinander sollen und werden wieder einen wichtigen Beitrag zur Sacharbeit und zu Kollegialität leisten.

    Wir freuen uns, dass wir für die Festrede der Matinee den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, gewinnen konnten. Die damit verbundene Anerkennung der Rolle des Fleischerhandwerks als Anbieter von gesunden Lebensmitteln nehmen wir gern an.

    Besonders ist auch das Motto des Verbandstags, das in der Überschrift zu lesen ist. Den Delegierten und Gästen soll keineswegs ein völlig neues Bild vom Fleischerhandwerk vermittelt werden. Das Motto zielt auf einen ganz anderen Bereich. Es handelt sich um den Slogan der neuen Nachwuchswerbeplattform des DFV, die im Rahmen des Verbandstags vorgestellt wird. Wichtigstes Ziel der vielfältigen Aktivitäten, die sich hinter dieser Plattform verbergen, ist es, deutlich zu machen, dass die landläufigen Vorstellungen über das Fleischerhandwerk meist nicht den Tatsachen entsprechen.

    Auf der einen Seite genießt das Fleischerhandwerk bei den Verbrauchern größtes Ansehen, auf der anderen Seite aber besteht bei jungen Leuten sehr oft ein völlig schiefes Bild darüber, wie die konkrete Arbeitswelt bei den Fleischern aussieht. Diese Kluft wollen wir schließen, der Slogan bringt das zum Ausdruck. Wir sprechen offensiv an, dass wir wissen, dass vielerorts ein unzutreffendes Bild von unseren Berufen besteht. Aber wir verbinden das mit einem Angebot, dieses Bild zu revidieren.

    Alle Mitglieder, Freunde und Partner des Deutschen Fleischer-Verbands sind geladen zur Matinee des Fleischerhandwerks am 19. Oktober 2014, 11.00 Uhr, in das Hotel InterContinental in Frankfurt am Main. Die Delegierten der Landesverbände finden sich zur Mitgliederversammlung an gleicher Stätte, am 20. Oktober 2014, 9.00 Uhr, zusammen.

    YouTube-Kanal des DFV

  • Zurück

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen über Cookies und um sich ggfs. von diesem Service auszutragen, besuchen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie .