Politische Arbeit und digitaler Wandel

Einberufung zum 128. Deutschen Fleischer-Verbandstag

 

Der 128. Deutsche Fleischer-Verbandstag wird von zwei großen Themenblöcken dominiert werden – ein sehr aktueller und einer, der mittel- und langfristig zu großen Veränderungen führen wird.

Nach langem Anlauf – Monate nach der Wahl – haben wir seit Anfang des Jahres eine neue Regierung. Trotz der Fortsetzung der „großen“ Koalition hat es in den Ministerien zahlreiche Veränderungen gegeben, gerade auch in den Ministerien, die für die Fachthemen der Branche von besonderer Bedeutung sind. Die Regierungsbildung hatte natürlich zur Folge, dass die politische Arbeit der Verbände wieder Fahrt aufgenommen hat, da bildet auch der Deutsche Fleischer-Verband keine Ausnahme.

  • Ausblick aus dem Verbandstagshotel über den Hamburger Hafen

    Es liegt deshalb auf der Hand, dass in den Sitzungen und Veranstaltungen des Verbandstags gerade diese aktuelle Arbeit einen großen Schwerpunkt bildet. Dass es hier eine Menge zu berichten gibt, liegt auch an der neuen Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner. Sie hat von Beginn ihrer Amtszeit an eine Reihe von wichtigen Themen gesetzt. Dazu gehört eine Reduktionsstrategie für Fett, Zucker und Salz ebenso, wie eine Initiative zu mehr Fairness bei der Vermarktung von Lebensmitteln. Hier sind auch die Verbände mit gehörigem Nachdruck aufgefordert, für ihre jeweilige Klientel Vorschläge einzubringen – eine Forderung, der sich der DFV nicht entzieht.

    Es ist deshalb wichtig, dass diese Arbeit auch beim Verbandstag fortgesetzt werden kann. Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft wird bei der Eröffnungsveranstaltung sprechen. Das Lebensmittelhandwerk, so steht es im aktuellen Koalitionsvertrag, soll bei den genannten Themen ausdrücklich berücksichtigt werden. Dem soll auch dieser Dialog beim Verbandstag dienen.

    Das zweite Schwerpunktthema betrifft sowohl ganz aktuelle Entwicklungen, aber mehr noch die zukünftige Ausrichtung unseres Handwerks. Gemeint ist der digitale Wandel, der sich immer schneller in Gesellschaft und Wirtschaft vollzieht. Selbstverständlich wird das auch den Charakter und die Arbeitsweise der handwerklichen Fleischereien verändern. Mancherorts kann man hier schon beachtliche Beispiele erkennen. Die Digitalisierung wird deshalb wohl zu einem Dauerthema auch bei den Verbandstagen der Zukunft werden.

    In Hamburg wird dieser Bereich von zwei Seiten aus beleuchtet. Einerseits soll in einem Vortrag dargestellt werden, welche Rolle der Mensch bei all diesen Entwicklungen spielt – als Unternehmer, als Mitarbeiter und als Kunde. „Erfolgsfaktor Mensch im digitalen Zeitalter“ ist Titel und Programm, am Ende kommt es eben nicht nur auf schnelle Daten an, sondern auf die erfolgreiche Einbindung der Menschen.

    Die Veränderungen zeigen sich aber auch praktisch. Digitale Lösungen für den betrieblichen Ablauf sind selbstverständlich nicht auf die Kommunikation über Netzwerke beschränkt. Gute Praxisbeispiele zeigen, was darüber hinaus funktionieren kann. Auch das wird Gesprächsthema beim Verbandstag sein.

    Verbandstag heißt natürlich auch kollegialer Austausch. Der soll auch bei dem gegenüber vergangener Jahre gestrafften Ablauf nicht zu kurz kommen, im Gegenteil. Der „Hamburger Abend“ wird so gestaltet sein, dass viel Raum für anregende Gespräche und Pflege von Freundschaften bleibt. Dass Hamburg in vielerlei Hinsicht auch aus touristischer Sicht ein lohnendes Ziel ist, dürfte gemeinhin bekannt sein. Die Gastfreundschaft der Fleischerinnung Hamburg wird ihr Übriges tun.

    Wie in jedem Jahr werden natürlich auch die erforderlichen Regularien im internen Teil der Delegiertentagung abgehandelt. Auch hier sind Veränderungen vorgesehen. Neben der unverzichtbaren Berichterstattung der geleisteten Arbeit wird es einen eigenen Part geben, der sich programmatisch mit den bevorstehenden Ereignissen beschäftigt.

    Alle Mitglieder, Freunde und Partner des Deutschen Fleischer-Verbands sind herzlich zur Eröffnungsveranstaltung und zur Öffentlichen Fachtagung geladen, die am 14. Oktober 2018 um 11.00 Uhr bzw. 13:45 Uhr beginnen. Veranstaltungsort ist das Empire Riverside Hotel, Hamburg. Die Delegierten der Landesverbände finden sich zur internen Delegiertentagung im zweiten Teil der Mitgliederversammlung an gleicher Stätte, am 15. Oktober 2018 um 9.00 Uhr zusammen.

     

    Weitere Informationen zum 128. Deutschen Fleischer-Verbandstag

    Einladung

  • Zurück

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen über Cookies und um sich ggfs. von diesem Service auszutragen, besuchen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie .